Employer Branding im Mittelstand: als Arbeitgeber überzeugen

Ob traditionelles Familienunternehmen, klassischer Handwerksbetrieb oder soziale Einrichtung – der Mittelstand hat viele Gesichter. Die deutsche Wirtschaft ist traditionell stark von mittelständischen Unternehmen geprägt. Die Firmen sind häufig fest in ihrer Heimatregion verankert und international eng vernetzt. Außerdem tragen Mittelständler maßgeblich zur regionalen Entwicklung bei und können mit ihrer Kultur und ihren Werten ausgezeichnet punkten. Jedoch bloß die Hälfte von ihnen weist eine hohe Bekanntheit in ihrer näheren Region auf. Hier findet man zumeist gesichtslose und damit für Bewerbende nicht sichtbare Arbeitgeber vor. Dadurch sind sie außerhalb ihres Standortes bei potenziellen Fach- und Führungskräften unbekannt.

Durch Employer Branding zur sympathischen Arbeitgebermarke

Knapp 80 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) sehen es als schwer bis sehr schwer an, qualifiziertes Personal zu rekrutieren. Das gilt insbesondere für die Baubranche, technische Berufe sowie Gesundheits- und Pflegeberufe. Dieser Mangel an Fachkräften führt sogar schon bei jedem zweiten Mittelstandsunternehmen zu nennenswerten Umsatzverlusten.

Machen Sie es besser – geben Sie Ihrer Arbeitgebermarke ein attraktives Gesicht. Erfolgreiche Arbeitgeber handeln heute proaktiv. Um das Problem zu bewältigen und sich als begehrenswerter Arbeitgeber von anderen Wettbewerbern abzuheben, nutzt man Employer Branding. Schon Albert Einstein wusste, dass inmitten der Schwierigkeiten die Möglichkeit liegt.

Um das nötige Veränderungspotenzial zu schaffen, fehlen in den meisten Unternehmen aber noch wichtige Kompetenzen. Eine Employer-Branding-Agentur mit einem klaren Blick von außen kann Ihnen viel Arbeit abnehmen und schützt davor, betriebsblind zu sein. Ist das Employer Branding Projekt spannend gestaltet, überzeugt es sogar schwierige Zielgruppen.

Employer Branding Mittelstand: mit unserer Hilfe verbessern Sie ihre Außendarstellung

Viele mittelständische Unternehmen kennen ihre Identität nicht. Da wundert es nicht, dass auch die Karriereseiten der meisten Mittelständler wenig Anreiz zum Bewerben bieten.

Zudem stehen sie im Wettbewerb um passende Fachkräfte Großkonzernen gegenüber, welche meist viel mehr Hilfsmittel zur Personalgewinnung einsetzen. Während Großunternehmen Social Media Plattformen wie Facebook und Instagram bereits aktiv für ihre HR-Marketing-Maßnahmen nutzen, haben die meisten Mittelstandsunternehmen noch Nachholbedarf. Die Employer Branding Maßnahmen helfen dabei, passende Kandidaten zu rekrutieren und im Idealfall langfristig zu halten.

Um sich bei Ihrer Personalsuche gegen die ganz Großen ihrer Branchen durchzusetzen und Fachkräfte für sich zu gewinnen, können mittelständische Unternehmen vor allem in puncto Digitalisierung wie Social Media noch einiges nachholen. Mit professionellem Employer Branding verschaffen Sie sich ein Alleinstellungsmerkmal als Arbeitgeber, um so das Beste aus Ihrer Personalbeschaffung im Mittelstand rauszuholen!

Mit Talent Attraction zur starken Arbeitgebermarke

Attraktivität wird nicht erfragt, sondern erlebt. Eine professionell entwickelte Employer Brand kann viel bewegen, braucht aber ein nachhaltiges Konzept. Lassen Sie uns zusammen das Thema Sichtbarkeit in der Online-Kommunikation fest in Ihrer HR-Strategie verankern, um so Ihr Unternehmen zukunftsfest zu machen.

Karrierewebsite, Onlinewerbung und Social Media – systematisches Employer Branding sorgt für höchsten Wiedererkennungswert aller Kommunikationsmaßnahmen. Weil es für den Recruiting-Erfolg entscheidend ist, seine Adressaten zu kennen und die richtigen Kanäle zu wählen, um diese auch zu erreichen, stimmen wir diese gemeinsam mit Ihrer HR-Abteilung auf Ihre jeweilige Zielgruppe ab.

Köhler-Rezept für erfolgreiches Personalmanagement im Gesundheitswesen

Wie bereits erwähnt, sind mitunter besonders im Gesundheitswesen die mittelständischen Unternehmen von einem Personalengpass betroffen. Vor allem Pflegeeinrichtungen und Kliniken haben zunehmend gefährliche Ressourcenprobleme. Deshalb ist ganzheitliches Personalmanagement, das den Menschen hinter der Fachkraft würdigt, gerade für sie sehr wichtig. Ohne interne Maßnahmen zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit werden alle externen Veränderungen nicht greifen. Indem Sie Mitarbeitergesundheit, -motivation sowie Aus- und Weiterbildungsqualität in den Vordergrund stellen, stärken Sie die Zufriedenheit und Produktivität am Arbeitsplatz. Das wiederum wirkt sich positiv auf Ihr Arbeitgeberimage aus.

Employer Branding im Gesundheitswesen für starke Arbeitgebermarke

Je größer der Fachkräftemangel in einer Branche, desto größer auch die Notwendigkeit, einen guten Ruf als Unternehmen aufzubauen und diesen nach außen zu transportieren.

Um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden, braucht es ein wiedererkennbares Gesicht, das für Ihr Unternehmen und dessen Werte steht. Deshalb gewinnt Employer Branding im Gesundheitssektor, bei dem Sie die Aspekte, die Ihr Haus besonders machen, betonen können, mehr und mehr an Bedeutung. Die so geschaffene, sympathische Arbeitgebermarke ermöglicht es auch Kliniken, qualifizierte Arbeitnehmer zu finden und gezielt an Ihre Firma zu binden.

Was macht Ihr Krankenhaus als Arbeitgeber attraktiv? Wie positionieren Sie sich richtig? Wie und wo finden Sie geeignetes Personal? Die Antwort ist überraschend einfach: Zeigen Sie sich als starke Arbeitgebermarke!

Nach 30 Jahren Praxiserfahrung in Aufbau und Pflege von Arbeitgebermarken kennen wir die Erwartungen der Zielgruppen und helfen Ihnen dabei, Employer Branding erfolgreich in Ihrem Klinik-Unternehmen zu etablieren.