Workshop zum Thema Scrum mit Lego

Ein Beitrag von Jan Köhler

Wie Köhler Kommunikation in einem Sprint „Scrum“ kennenlernt (Teil 1)

Experten schreien es von allen Dächern: Wer auch in Zukunft Herr seiner Projekte sein will, der braucht agile Methoden.

Die Gründe dafür sind vielfältig. So sorgen Kanban, Scrum und Co. für Flexibilität in einer volatilen Zeit, kundenfreundliches Projektmanagement, das auch Änderungen in letzter Minute zulässt, oder stetige Qualitätssicherung durch regelmäßiges Feedback.

Auch wir bei Köhler Kommunikation stellen fest, dass sich Dinge optimieren lassen. So können konkrete Anforderungen und Ziele immer seltener zu Projektbeginn treffsicher benannt werden. Auf der anderen Seite wächst die Unsicherheit – auch auf Kundenseite – wenn häufig nur eine Zielrichtung vorhanden ist.

Es braucht daher neue Wege, um den gegebenen Herausforderungen gerecht zu werden. Helfen sollen agile Methoden.

Als Königsdisziplin der agilen Methoden wird insbesondere Scrum verstanden. Scrum, aus dem Englischen für „Gedränge“, kennt dabei drei Prozessrollen; den Scrum-Master, den Product-Owner und das Team.

Während der Scrum-Master den Prozess leitet und potenzielle Hindernisse beseitigt, ist der Product-Owner dafür zuständig, fachliche Anforderungen zu benennen und zu priorisieren. Das Team ist letztlich die operative Instanz. Es ist für die Umsetzung der fachlichen Anforderungen zuständig und entwickelt das (Zwischen-)Ergebnis.

Um ein besseres Verständnis für den Gesamtprozess zu erhalten, startete Köhler Kommunikation mit einem zweitägigen Einstiegsworkshop zu Thema Scrum.

Michael Fischlein von Sogeti Deutschland GmbH beschrieb dabei zunächst aktuelle Herausforderungen für Unternehmen und die Scrum ‚Prinzipien‘. Ein anschließender Transfer auf Köhler Kommunikation durch die Teilnehmer* zeigte, welche Punkte bereits erfüllt werden und welche nicht.

Die Vermittlung der Scrum-Rollen geschah durch ein Planspiel mit Lego. Hierbei wurden die elementaren Rollen und Funktionen von Scrum spielerisch vermittelt.

Ein paar Eindrücke und Bauergebnisse des Workshops seht ihr anbei.

In wenigen Tagen geht es dann weiter mit dem nächsten ‚Sprint‘-Workshop und wir werden noch tiefer in die Welt der Master, Owner und Teams einsteigen …

Sie möchten über Employer Branding und HR-Kommunikation sprechen?

Jan Köhler
Telefon: +49 211 601800

Jan Köhler kontaktieren

Aktuelle Blogbeiträge

Wir zeigen Ihnen, was uns täglich bewegt! Highlights aus unserer Arbeit. Aktuelles aus dem Netz. Diskussionen in den sozialen Medien. Informatives und Innovatives aus der Branche. Aktuelle Trends und Studien zu Employer Branding, HR-Marketing und Recruiting.